Bookmark and Share

Ausbau einer Teilstrecke des Verbindungsweges „Buschdeel“ - Kurzfristiger Beginn mit Wegesperrung sowie Verkehrsbehinderungen

Der Verbindungsweg „Buschdeel“ ist im gepflasterten Bereich ab der Einmündung „Vorhorn“ in Richtung „Hohenmoor“ (Richtung Mulsum) auf einer Streckenlänge von ca. 950 m aufgrund starker Schäden zu erneuern. Der Ausbau des Weges erfolgt in Asphaltbauweise und wird durch Bund und Land im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gefördert.

Aufgrund witterungsbedingter Probleme auf anderen Baustellen, wird die Fa. Kriete, Seedorf, bereits am Donnerstag, den 12.10.2017, mit den Bauarbeiten im „Buschdeel“ beginnen. Die Fertigstellung ist – letztlich abhängig von der Witterung – bis ca. Ende Oktober 2017 vorgesehen. Während der Bauphase wird weitestgehend eine Vollsperrung erforderlich sein. Der unmittelbare Anliegerverkehr wird direkt durch die Baufirma vor Ort geregelt. Ein Durchgangsverkehr ist nicht möglich. Die Landwirte werden gebeten, ihre Arbeiten auf die Beschränkungen durch die Bauarbeiten abzustimmen.

Eventuelle Änderungen werden durch die Baufirma vor Ort geregelt bzw. kurzfristig bekannt gegeben. Die Beteiligten werden versuchen, die Sperrung auf ein Minimum zu beschränken. Die Stadt Bremervörde bittet um Verständnis für nicht immer vermeidbare Behinderungen.

Übersichtskarte Ausbau Buschdeel

 


Bauarbeiten in der Ernst-Bode-Straße und der F.-W.-Raiffeisen-Straße

Im Zuge der Erschließung des neuen Fachmarkts der Stader Saatzucht wird nun im 2. Bauabschnitt des Bauvorhabens das verbliebene Teilstück der F. - W. – Raiffeisen-Straße endausgebaut. Zudem erfolgt auch der Ausbau des südlichen Teilstücks der Ernst-Bode-Straße von der Straße Am Bahnhof bis zur Hagenahstraße. Nach dem Ausbau wird die Ernst-Bode-Straße in diesem Abschnitt als Einbahnstraße in südl. Richtung befahrbar sein. Es handelt sich bei der Baumaßnahme um Leistungen des Kanal- und Straßenbaus sowie die Herstellung einer Straßenbeleuchtungsanlage. Der Ausbau beinhaltet die Herstellung der Fahrbahn und der beidseitigen Gehwege. Die Maßnahme wird in drei Teilabschnitten durchgeführt. Während der Vollsperrung erreichen Anlieger ihre Grundstücke über eine Baustraße.

Baupläne Maßnahme Ernst-Bode-Straße/F.-W.-Raiffeisen-Straße (PDF-Dokument)

 


Bauarbeiten in der Horner Straße

Bei den derzeit stattfindenden Bauarbeiten in der Horner Straße werden im 1. Bauabschnitt auf einer Länge von ca. 750 m von der Einmündung am Landwehrdamm (L123) bis zum EVB-Gleis verschiedene Baumaßnahmen durchgeführt. Es handelt sich bei der Baumaßnahme um Kanal- und Straßenbauarbeiten sowie die Herstellung einer Straßenbeleuchtungsanlage. Neben der Erneuerung der Fahrbahn sowie der Einmündungen der Adelheidstraße, Grüner Winkel und des Hempberger Damms werden beidseitig die Gehwege in Pflasterbauweise hergestellt. Die Arbeiten werden in vier Teilabschnitten unter Vollsperrung durchgeführt. Die Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke wird durch die Herstellung einer Baustraße sichergestellt.

Baupläne Maßnahme Horner Straße (PDF-Dokument)