Bookmark and Share

Die Suter Dental Labor GmbH ist der dritte Preisträger des Friedrich-Conrad-Degener-Preises – Wirtschaftspreis der Stadt Bremervörde

PreisträgerZum Auftakt der feierlichen Veranstaltung begrüßte der stellvertretende Bürgermeister Klaus Genter-Mickley die zahlreich erschienen Gäste im Bremervörder Ratssaal. Der Vorsitzende der Bremervörder Wirtschaftsgilde und amtierender Preisträger des Friedrich-Conrad-Degener-Preises, Boris Thomas, zeigte in seiner Ansprache die Vorzüge des Wirtschaftsstandortes Bremervörde auf und ging auf den bisherigen und weitergehenden Erfolg des Wirtschaftspreises ein.

Erst in der Laudatio von Wolfgang Leven, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Stade Elbe-Weser e.V., wurde der Preisträger 2012, die Suter Dental Labor GmbH, vorgestellt. Er legte die beeindruckende Historie des hiesigen Betriebes dar, der aus den schwierigen Bedingungen Ende des zweiten Weltkrieges hervorging und heute bereits in der dritten Generation von Julia Karen und Arne Suter geführt wird. Gelobt wurden zudem die innovative Ausrichtung des Unternehmens sowie die Bodenständigkeit, eine geringe Fluktuation und die Verlässlichkeit gegenüber den Mitarbeitern.

Den Wanderpreis und die dazugehörige Miniaturausgabe überreichten Vertreter der Projektpartner - Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, Bremervörder Wirtschaftsgilde und Stadt Bremervörde - an die Familie Suter, die sich im Namen ihrer gesamten Belegschaft herzlich für diesen Preis bedankte.

Das Preisgeld in Höhe von 1.000,- stellte die Firma Suter dem hiesigen Kultur- und Heimatkreis für die Anschaffung einer neuen Tonanlage zur Verfügung.

Die Preisverleihung wurde musikalisch von der Musikgruppe des Gymnasiums Bremervörde untermalt. Im Anschluss an die Verleihung kam auch der Genussfaktor nicht zu kurz. Das Oste-Hotel zauberte ein vorzügliches Buffet. Sowohl die Preisträger als auch die anwesenden Gäste sprachen von einem beeindruckenden Abend.