Bookmark and Share

Im Sanierungsgebiet "Innenstadt Mitte" plant die Stadt Bremervörde, das Umfeld des Rathauses und des Rathausplatzes umzugestalten. Eine Neustrukturierung und die bauliche Entwicklung sollen die Qualität dieses zentralen Bereiches der Innenstadt verbessern. Der Fokus wird dabei jetzt auf den Eckbereich Rathausmarkt/Kirchenstraße gerichtet. Mit dem Realisierungswettbewerb "Kirchenstraße 1-3" suchte die Stadt in einem ersten Schritt die beste architektonische, städtebauliche, funktionale und wirtschaftlichste Lösung für die Realisierung eines Neubauprojekts an dieser Stelle.

13 Architekturbüros haben am Wettbewerb teilgenommen und ihre Entwürfe abgegeben. Am 21.04.2017 wurden die Beiträge durch ein Preisgericht beurteilt. Die Ausschreibung des Realisierungswettbewerbs sah vor, drei Preise sowie eine Anerkennung an die teilnehmenden Architekten zu vergeben. Das Preisgericht hat nach Prüfung der eingereichten Entwürfe zunächst beschlossen, zwei gleichrangige 2. Preise an die Büros Heimspiel Architekten Matzken Kampherbeek PartGmbH (Münster) und Ahrens & Grabenhorst Architekten BDA (Hannover) zu vergeben. Vom Preisgericht wurde empfohlen, die beiden zweitplatzierten Büros aufzufordern, die Entwürfe nach den vom Preisgericht formulierten Kriterien zu überarbeiten. Nach den vorgelegten Überarbeitungen entschied sich die Jury Mitte Juni für die Vergabe folgender Preise:

 

1. Preis: Ahrens & Grabenhorst Architekten BDA, Hannover

(PDF-Dokument Wettbewerbsbeitrag)

2. Preis: Heimspiel Architekten Matzken Kampherbeek PartGmbB, Münster

(PDF-Dokument Wettbewerbsbeitrag)

3. Preis: PGN Architekten Stadtplaner Ingenieure, Rotenburg, mit Ute Kastens Architekten, Bremen

(PDF-Dokument Wettbewerbsbeitrag)

Anerkennung: nyx architekten und ingenieure GbR, Nürnberg

(PDF-Dokument Wettbewerbsbeitrag)

 

Über die weitere Bearbeitung der Planungen wird die Stadt entscheiden.