Bookmark and Share

Plakat A2 quer-webOnline-Shop

 

Schlosspark-Konzert „Aus der Neuen Welt“ am Bachmann-Museum Bremervörde

 

Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre lädt die Stiftung Bachmann-Museum Bremervörde in diesem Sommer erneut zu einem hochkarätigen Open-Air-Konzert ein. Am Samstag, den 30. Juli 2016 findet um 20 Uhr in enger Zusammenarbeit der Natur- und Erlebnispark Bremervörde GmbH und der Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde das 4. Bremervörder Schlosspark-Konzert statt.

Vor der abendlichen Kulisse des Bachmann-Museums, dem letzten erhaltenen Gebäude des Bremervörder Schlosses, bietet sich den Besuchern ein musikalischer Sommergenuss in idyllischem Ambiente. „Mit dem Schlosspark-Konzert möchten wir die 2010 erfolgreich begonnene Veranstaltungsreihe fortsetzen, die unseren Gästen hochkarätige Veranstaltungen in einer besonderen Umgebung bietet. Dabei legen wir Wert darauf, dass wir unseren Besuchern einen außergewöhnlichen Sommerabend bieten. Das Parkareal vor dem Museumsgebäude mit dem alten Baumbestand wird mit einbezogen und ein Zeltdach schützt die Zuschauer vor schlechtem Wetter oder zu viel Sonne“ erklärt Reinhard Brünjes, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Bachmann-Museum und Initiator der Schlosspark-Konzerte, der für dieses Konzert persönlich die Auswahl des musikalischen Angebotes vorgenommen hat.

In diesem Jahr gastiert die Klassische Philharmonie NordWest mit großer Besetzung im Schlosspark Bremervörde. Mit dem Abend, der unter dem Titel „Aus den Neuen Welt“ steht, ist es gelungen, ein generationsübergreifendes Programm auf hohem Niveau nach Bremervörde zu holen. Zusammen mit dem Cellisten Johannes Krebs spielt das Orchester, das in diesem Jahr seinen zwanzigsten Geburtstag feiert, Antonin Dvořák Cellokonzert und seine 9. Sinfonie E-Dur „Aus der Neuen Welt“. Beide Kompositionen sind während Antonin Dvoraks Amerikaaufenthalts in den Jahren 1891 bis 1895 in New York entstanden.

Den Brückenschlag in die Unterhaltungsmusik der zwanziger Jahre und in die Filmmetropole Hollywoods unternehmen die Musiker der Philharmonie NordWest mit dem mitreißenden Marsch „Stars and Stripes“ von John Phillip Sousa, der auch hier in Europa zu den bekanntesten Märschen zählt. Als zeitgenössische Komposition steht außerdem mit der Filmmusik zu „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karribik“ die Musik aus einer der erfolgreichsten Filmreihen Hollywoods auf dem Programm. Der Komponist ist der aus Deutschland stammende Hans Zimmer, der zu den erfolgreichsten Filmkomponisten Hollywoods zählt und bereits mit einem Stern auf dem berühmten Walk of Fame ausgezeichnet wurde.

Die Leitung des Konzerts hat Ulrich Semrau, der sich besonders wieder auf die erneute Zusammenarbeit mit dem international gefragten Solokünstler Johannes Krebs, dem 1. Solocellisten der Bremer Philharmoniker, freut.

Ein großer Dank geht an die Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, die mit ihrer Unterstützung diesen Abend überhaupt erst ermöglicht.

Informationen und Tickets für diese besondere Veranstaltung erhalten Sie zum Preis von 19,00 € im Vorverkauf (Preis Abendkasse 23,00 €) bei der Tourist-Information Bremervörde (Telefonnummer 04761/987-142, Rathausmarkt 1, 27432 Bremervörde Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie im Online-Shop der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde unter www.spkrb.de.